Wer wir sind
Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb
Das Charisma
"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden
Spiritualität
​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke

Termine

30Nov.
Von 19:30 bis 20:15

Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz Video

07Dez.
Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz Video

Von 19:30 bis 20:15

11Dez.
Hl. Messe für Kinder!
Chur, Kirche St. Luzi (Priesterseminar)

Von 14:30 bis 16:30

12Dez.
Glaubenstreff P. Pio Familienwallfahrt Neuenkirch LU zum Diener Gottes Vater Niklaus Wolf
Neuenkirch, Kirche, 6206 Neuenkirch, Schweiz

Von 14:00 bis 16:30

12Dez.
Glaubenstreff Wetzikon mit Bischofsvikar Andreas Fuchs
St. Franziskus Kirche, Messikommerstrasse 14, 8620 Wetzikon, Schweiz

Von 17:00 bis 19:00

Impuls

Die Arbeit: Die Arbeit kann für uns zum Mittel der Heiligkeit werden. Wichtig ist, dass man sich im Gebet für die tägliche Arbeit vorbereitet. Der Teufel versucht, uns vom Gebet abzuhalten, damit wir die tägliche Arbeit nicht im rechten Sinn ausüben, weil wir nicht gut vorbereitet sind und deshalb oft falsch reagieren. Don Pierino Galeone Bibel: Tut eure Arbeit gern, als wäre sie für den Herrn und nicht für Menschen; ihr wisst, dass ihr vom Herrn euer Erbe als Lohn empfangen werdet. Dient Christus, dem Herrn! (Kol 3,23-24)

Die Arbeit: Die Arbeit kann für uns zum Mittel der Heiligkeit werden. Wichtig ist, dass man sich im Gebet für die tägliche Arbeit vorbereitet. Der Teufel versucht, uns vom Gebet abzuhalten, damit wir die tägliche Arbeit nicht im rechten Sinn ausüben, weil wir nicht gut vorbereitet sind und deshalb

Der Glaube wird durch den Gehorsam verwirklicht: Dein Glaube verwirklicht sich durch deine Wahl, d. h. durch den Gehorsam. Wenn du einen echten Diamanten und ein Stückchen Glas besitzt und du glaubst daran, dass der Diamant echt und wertvoll ist, wirst du nicht das Stückchen Glas wählen. Du glaubst an das, was du wählst, du glaubst an den, dem du gehorchst, denn der Gehorsam ist eine Wahl. Wenn du oberflächlich bist in der Wahl, wählst du das Glas anstatt des Diamanten, die Geschöpfe anstelle des Schöpfers. Glaubst du, dass dich Jesus von der Schwäche der Augen, des Geistes (Verstandes), der Phantasie, der Zuneigungen, der Gefühle und der Sinne befreien kann? Glaubst du, dass Er Gott ist? Glaubst du, dass Er nicht nur die Sünden sühnen kann, sondern dir auch die Freiheit des Geistes wiederschenken kann, damit du aus dem Glauben leben kannst? Du kannst die Gabe deines Glaubens nur durch den Gehorsam ausüben, denn so bezeugst du, dass Gott das höchste Wesen, der Vater, das höchste Gut und der Ursprung alles Guten ist. Doch leider ziehst du oft andere Dinge oder andere Geschöpfe Gott vor. Wenn du nicht gehorchst, hast du keinen Glauben und bist nicht gerecht, denn der Gerechte lebt aus dem Glauben. Wenn du nicht gerecht bist, kann dein geistliches Leben nicht wachsen. Der Glaube lässt uns das sehen, was unsichtbar ist und was auch unmöglich ist. Im Alten Testamten wird zum Beispiel Sarah, der Frau des Abraham, verkündet, dass sie ein Kind gebären wird. Sie lacht, aber Abraham glaubt. Im Neuen Testament fleht der Hauptmann Jesus mit den Worten an: „Sprich nur ein Wort, dann wird mein Diener gesund!“ (Matt 8,8). Jesus hat den Diener geheilt. Tritt ein in dein Herz: Glaubst du? An wen glaubst du zuerst? An Gott oder an dich selbst? Glaubst du, dass du, obwohl du schon so lange das Wort Gottes hörst, ein neues Geschöpf werden kannst und deine wahre Identität wiedererlangen kannst, gemäss der Berufung, die Gott dir gegeben hat? Glaubst du, dass der Herr dir aufgrund deiner Reue verzeiht und dass du jetzt, in diesem Moment, dein Leben ändern kannst? Wenn du glaubst, genügt ein Wort des Herrn, damit deine Seele von der Krankheit der Vorurteile, der falschen Zuneigungen und der Sinnlichkeit geheilt wird. Glaube an deine Zukunft, denn, wenn du Sein Wort befolgst, wird dir der Herr das schenken, was du vielleicht in deinem vergangenen Leben verloren hast und du gegenwärtig nicht zurückerlangen kannst aufgrund deiner Gebrechen und deinem schwachen Willen. Lebe den Glauben! Rettung oder Verdammnis steht hier auf dem Spiel. Don Pierino Galeone

Der Glaube wird durch den Gehorsam verwirklicht: Dein Glaube verwirklicht sich durch deine Wahl, d. h. durch den Gehorsam. Wenn du einen echten Diamanten und ein Stückchen Glas besitzt und du glaubst daran, dass der Diamant echt und wertvoll ist, wirst du nicht das Stückchen Glas wählen. Du glaubst

Der Kampf im Gebet: Wenn wir uns im Gebet mit Jesus verbinden, dann muss der Satan weichen. Jesus ist treu und kommt denen zu Hilfe, die ihn im Gebet anrufen - er ist es, der uns zum Sieg verhilft. Genau deshalb versucht der Teufel mit aller Kraft, das Gebet zu stören. Er weiss besser als die meisten Christen, wie mächtig das Gebet ist. Darum gibt es kein wahres Gebet, welches nicht mit dem Kampf verbunden ist: der Kampf gegen Satan, gegen die Welt und gegen das eigene Ich. Nur durch diesen Kampf kannst du frei sein in den Gedanke, in den Sinnen und im Herz, um dich mit Christus zu vereinen. So wirst du erfahren, wie die Liebe in deinem Herzen immer glühender wird. Wenn wir gut beten, dann entzündet Gott in unseren Herzen ein grosses Feuer der Liebe. Der Weg des Gebetes ist der Gehorsam, denn der Gehorsam ist Glauben und Nächstenliebe: Glaube, weil du glaubst, dass Gott existiert und dass er zu dir spricht und Nächstenliebe, weil du das tust, was Gott dir aufträgt zum Wohle deiner Mitmenschen. Wer denkt, dass das Gebet eine schöne Erholung ist, der liegt ganz falsch – das ist eine Lüge des Satans. Die wahre Ruhe kommt erst, nach dem du den Kampf des Gebetes überwunden hast. Don Pierino Galeone Hl. Pater Pio: Das Schlachtfeld, auf dem der Kampf zwischen Gott und dem Satan ausgetragen wird, ist die menschliche Seele. In ihr findet er in jedem Augenblick des Lebens statt. Es ist deshalb notwendig, dass die Seele dem Herrn freien Zugang gewährt und von Ihm in jeder Hinsicht und mit jeder Art von Waffen gestärkt wird. Es ist notwendig, dass sein Licht sie erhellt, um die Dunkelheit des Irrtums zu bekämpfen, und es ist notwendig, dass sich die Seele mit Jesus Christus bekleidet, mit seiner Wahrheit und der Gerechtigkeit, mit dem Schutzschild des Glaubens und mit dem Wort Gottes, um solch mächtigen Feind zu besiegen. Um aber mit Jesus Christus bekleidet zu sein, muss man sich selber aufgeben.

Der Kampf im Gebet: Wenn wir uns im Gebet mit Jesus verbinden, dann muss der Satan weichen. Jesus ist treu und kommt denen zu Hilfe, die ihn im Gebet anrufen - er ist es, der uns zum Sieg verhilft. Genau deshalb versucht der Teufel mit aller Kraft, das Gebet zu stören. Er weiss besser als die meist

Tagesgedanke

28. November 2021 Achtung: Wenn der Teufel dir nichts Schlechtes eingeben kann, stellt er dir vergangene Ereignisse vor, in denen du Grund zur Demütigung hattest, mit dem Ziel, deine Vernunft und dein Herz von der Liebe zu Gott und den Brüdern abzulenken. Attenzione: quando il maligno non può suggerirti cose non buone, ti presenta fatti passati in cui hai avuto motivi di umiliazione, allo scopo di distogliere la tua mente e il tuo cuore dall'amore a Dio e ai fratelli. -

28. November 2021 Achtung: Wenn der Teufel dir nichts Schlechtes eingeben kann, stellt er dir vergangene Ereignisse vor, in denen du Grund zur Demütigung hattest, mit dem Ziel, deine Vernunft und dein Herz von der Liebe zu Gott und den Brüdern abzulenken. Attenzione: quando il maligno non può sugger

27. November 2021 Höre nie auf die Ratschläge des Teufels, denn selbst wenn du nur kurz zögerst, schafft er es, deine Vernunft und dein Herz zu beschmutzen. Non ascoltare mai i suggerimenti del maligno perché, anche se ritardi per poco tempo, lui riesce a imbrattare la tua mente e il tuo cuore. -

27. November 2021 Höre nie auf die Ratschläge des Teufels, denn selbst wenn du nur kurz zögerst, schafft er es, deine Vernunft und dein Herz zu beschmutzen. Non ascoltare mai i suggerimenti del maligno perché, anche se ritardi per poco tempo, lui riesce a imbrattare la tua mente e il tuo cuore.

26. November 2021 Der betende Glaube ist ein liebevolles Zwiegespräch mit Jesus, dem du alles schenkst, um sein göttliches Eingreifen und den endgültigen Sieg zu erlangen. La fede orante è un dialogo affettuoso con Gesù, al quale doni tutto per ottenere il suo divino intervento e la vittoria finale. -

26. November 2021 Der betende Glaube ist ein liebevolles Zwiegespräch mit Jesus, dem du alles schenkst, um sein göttliches Eingreifen und den endgültigen Sieg zu erlangen. La fede orante è un dialogo affettuoso con Gesù, al quale doni tutto per ottenere il suo divino intervento e la vittoria finale.

25. November 2021 Warum hast du Angst, den Teufel an deiner Seite zu spüren, der dir oft Ratschläge gibt, die nicht gut sind? Jesus ist durch deinen Glauben in dir und kämpft und siegt mit dir und für dich. So macht ihr gemeinsam dem Satan Angst, der eilig vor dir flieht. Perché hai paura di sentire il maligno a fianco a te, che spesso ti dà  suggerimenti non buoni? Gesù, con la tua fede, è in te e lotta e vince con te e per te. Così insieme fate paura a satana, che fugge in fretta lontano da te. -

25. November 2021 Warum hast du Angst, den Teufel an deiner Seite zu spüren, der dir oft Ratschläge gibt, die nicht gut sind? Jesus ist durch deinen Glauben in dir und kämpft und siegt mit dir und für dich. So macht ihr gemeinsam dem Satan Angst, der eilig vor dir flieht. Perché hai paura di sentire

24. November 2021 Die Wachsamkeit ohne das Gebet ist wie ein Körper ohne Seele, die das Lebensprinzip der menschlichen Natur ist. Dein Gehorsam zum Herrn garantiert, dass Er sofort an deine Seite kommt, und mit Ihm hast du die Gewissheit, den Teufel zu vertreiben und zu besiegen. La vigilanza senza la preghiera è come un corpo senz'anima, che è il principio di vita della natura umana. La tua ubbidienza al Signore assicura che Egli viene subito al tuo fianco e con Lui hai la certezza di allontanare e di vincere il maligno. -

24. November 2021 Die Wachsamkeit ohne das Gebet ist wie ein Körper ohne Seele, die das Lebensprinzip der menschlichen Natur ist. Dein Gehorsam zum Herrn garantiert, dass Er sofort an deine Seite kommt, und mit Ihm hast du die Gewissheit, den Teufel zu vertreiben und zu besiegen. La vigilanza senza

YouTube

Christus vivit: Abenteuer “Gebet” [DE]
veröffentlicht am 23.09.2021

play_arrow
Das Video ansehen

Christus vivit: Die digitale Umgebung und Carlo Acutis [DE]
veröffentlicht am 10.07.2021

Sehet das Lamm - Monika Wiesli [DE]
veröffentlicht am 24.06.2021

Der Ruf I Teil 2 [DE] I mit don Pierino Galeone
veröffentlicht am 31.05.2021

Hörspiel: Pater Pio - ein Bruder der betet [DE]
veröffentlicht am 25.05.2021

Passiv Mitglied werden

Möchten Sie Passiv-Mitglied des Vereins Servi della Sofferenza werden?
Der Verein Servi della Sofferenza ist in der Schweiz das staatsrechtliche Organ des Säkularinstitutes Servi della Sofferenza.

Karte

Kontakt

Impressum

Verein Servi della Sofferenza

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten hat bei uns eine hohe Priorität. Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche Art von Daten erfasst und zu welchem Zweck sie erhoben werden: