Mit Jesus an unserer Seite können auch wir auferstehen:



Wenn wir unseren Willen mit der Hilfe Gottes mit beiden Händen ergreifen, kann Jesus in der Auferstehung alles Schlechte wegschaffen und uns helfen, dass wir alle kleinen Dinge meiden, die dem Herrn missfallen könnten im Denken, im Schauen, im Sprechen, im Fühlen und in unserem Verhalten. Jesus hat seinem Vater nie missfallen und immer getan, was dem Vater gefällt.  

Gott hat Wohlgefallen daran, wenn wir in seiner Gnade leben, die Gebote Gottes halten und das Gebot Jesu befolgen. Durch die Gottes- und Nächstenliebe sammeln wir besondere Verdienste für das ewige Leben. Die Nächstenliebe ist nichts anderes als das Ausüben der Werke der Barmherzigkeit. Was tun wir für den Nächsten? Achten wir die Vorgesetzten? Lieben wir die Brüder und Schwestern oder kritisieren wir und haben Vorurteile? Vielleicht ist es geschehen, dass wir dem Nächsten nicht geholfen oder ihm Anstoss gegeben haben wegen des Stolzes und der Unreinheit.

Vielleicht ist es zu dunkel um uns. Jesus ist aber das Licht! Er ist auferstanden! Er ist für mich, für uns auferstanden! Er kommt an unsere Seite, damit wir mit ihm auferstehen - Vernunft, Wille, Gedächtnis, Fantasie, die Sinne des Leibes und vor allem unser Herz! Wie viel Geduld hat Jesus gehabt, als wir ihm untreu waren!

Jesus verlässt uns nicht, bis alles aufersteht. In Christus und durch Christus und mit Christus werden wir auferstehen und nicht mehr sterben. Wir werden für die Sünde sterben und für alles, was unsere Schritte von der ewigen Glückseligkeit abbringen könnte.  

Der himmlische Vater hat dem Heiligen Geist unsere Auferstehung anvertraut. Die Muttergottes weint für viele ihrer Kinder. Bemühen wir uns, wirklich aufzuerstehen und die Tränen der Muttergottes zu trocknen und Jesus keine Wunden mehr zuzufügen. Bitten wir die Muttergottes und Pater Pio, dass wir von heute an unsere Berufung verwirklichen.   



Don Pierino Galeone



Papst Franziskus: Die Auferstehung öffnet uns auf die größere Hoffnung hin, weil sie unser Leben und das Leben der Welt auf die ewige Zukunft Gottes hin öffnet, auf die vollkommene Glückseligkeit, auf die Gewissheit, dass das Böse, die Sünde, der Tod überwunden werden können. Und das führt dazu, die täglichen Wirklichkeiten mit mehr Vertrauen zu leben, ihnen mit Mut und Einsatz zu begegnen. Die Auferstehung Christi erleuchtet diese täglichen Wirklichkeiten mit einem neuen Licht. Die Auferstehung Christi ist unsere Kraft! (Generalaudienz 03. 04. 2013)