Mons. Giuseppe Russo als erster Priester der Gemeinschaft Servi Della Sofferenza zum Bischof geweiht
Am Sonntag, den 21. Januar, fand in der Konkathedrale in Taranto die Bischofsweihe von Mons. Giuseppe Russo statt. Die Zeremonie wurde von Erzbischof Mons. Ciro Miniero, zelebriert. Zusammen mit ihm zelebrierten die Mitkonsekratoren Mons. Nunzio Galantino, emeritierter Präsident der Verwaltung des Apostolischen Stuhls, und Mons. Domenico Pompili, Bischof von Verona.
Mons. Giuseppe Russo zum Bischof ernannt
Mit großer Freude geben wir die Ernennung eines Priesters unserer Gemeinschaft der Servi della Sofferenza zum Bischof bekannt.
Aktivitäten
Hier geht's zur italiensichen Webseite:

Wer wir sind

Wer wir sind
Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb
Das Charisma
"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden
Spiritualität
​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke
Gründer
Don Pierino Galeone ist der Gründer des Säkularinstitutes Servi della Sofferenza. Er wurde am 21. Januar 1927 in San Giorgio Jonico (Provinz Taranto, Italien) geboren. Seine Eltern Ciro und Grazia, geborene Perucci, waren gut katholisch und eifrig im religiösen Leben. Sie liessen ihren Sohn am
Mitgründerin
Giorgina Tocci wurde am 30. März 1940 in San Giorgio Jonico (Provinz Taranto, Italien) geboren. Ihr Vater hiess Cosimo und ihre Mutter Immacolata, geborene Basso. 1954 lernte sie den Gründer Don Pierino kennen. Sie war die erste geistliche Tochter, die den Wunsch äusserte, sich dem Herrn zu wei
Ansprache von Papst Johannes Paul II. an die Mitglieder des Säkularinstitutes Servi della Sofferenza am 2. Dezember 2004
Erzbischof Msgr. Benigno Papa, Msgr. Pierino Galeone und die Gemeinschaft Servi della Sofferenza an der Privataudienz bei Papst Johannes Paul II.Liebe Brüder und Schwestern!1. Es freut mich sehr, euch alle, die ihr anlässlich des 10. Jahrestages der Gründung eures Instituts den Nachfolger Petri
Centro di Spiritualità Padre Pio
Das Centro di Spiritualità Padre Pio ist von Pater Pio gewollt. Er richtete diesen Wunsch an Don Pierino Galeone, als er ihm von der Veranda des Klosters aus das Grundstück zeigte, auf dem das Zentrum errichtet werden sollte. Das erst vor kurzem erbaute Hotel befindet sich in San Giovanni Roton
Biografie des heiligen Pio von Pietrelcina
"Ich aber will mich allein des Kreuzes Jesu Christi, unseres Herrn, rühmen (Gal 6, 14)".Pater Pio von Pietrelcina hat wie der Apostel Paulus das Kreuz des Herrn als Kraft, Weisheit und Ruhm in den Mittelpunkt seines eigenen Lebens und Apostolates gestellt. Er hat Jesus Christus glühend geliebt
Associati
Im Januar 2004 haben einige Gläubige den Wunsch geäussert, als feste Gruppe das Charisma der Servi della Sofferenza zu leben. Diese Gläubigen haben schon seit einiger Zeit einen geistlichen Weg unter der Führung von Don Pierino Galeone gemacht. So sind die Associati Servi della Sofferenza entst

Termine

20Mai
Von 11:00 bis 16:00

Wallfahrt zum hl. Bruder Klaus Flüeli Ranft, Pfingstmontag

21Mai
Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz online
online
Von 19:30 bis 20:30
22Mai
Kinderkatechese Gormund
Gormund, 6025 Neudorf, Schweiz
Von 14:00 bis 16:00
26Mai
Jugendtreff P. Pio Rickenbach TG
Kirchstrasse 16, 9532 Rickenbach, Schweiz
Von 15:00 bis 18:00

weitere Termine

2024 Jugendtreff Übersicht
2024 Jugendtreff Übersicht
2024 Jugendwallfahrt S. Giovanni Rotondo
2024 Jugendwallfahrt S. Giovanni Rotondo
2024 Alpencamp Sörenberg
2024 Alpencamp Sörenberg
2024 Jugendcamp Tessin
2024 Jugendcamp Tessin
2024 Exerzitien Flüeli Ranft
2024 Exerzitien Flüeli Ranft
2024 Wallfahrt P. Pio San Giovanni Rotondo
2024 Wallfahrt P. Pio San Giovanni Rotondo
2024 Mädchenlager Lungern
2024 Mädchenlager Lungern
2024 Mädchenweekend Einsiedeln
2024 Mädchenweekend Einsiedeln
2024 Glaubenstreff Dezember
2024 Glaubenstreff Dezember
2024 Kinderkatechese
2024 Kinderkatechese
2024 Glaubenstreff Maria Bildstein
2024 Glaubenstreff Maria Bildstein
2024 Glaubenstreff P. Pio Tag Rothenthurm
2024 Glaubenstreff P. Pio Tag Rothenthurm
2024 Glaubenstreff Flüeli Ranft Pfingstmontag
2024 Glaubenstreff Flüeli Ranft Pfingstmontag
2024 Glaubenstreff Einsiedeln
2024 Glaubenstreff Einsiedeln
Glaubenstreffen Einsiedeln, Immensee und Kollbrunn 2024
Glaubenstreffen Einsiedeln, Immensee und Kollbrunn 2024
Kinderkatechese Chur
Kinderkatechese Chur
Familienferien Juli 2024
Familienferien Juli 2024
Kinderkatechese Gormund und Chur 2023
Kinderkatechese Gormund und Chur 2023
Rosenkranz für alle Generationen Findet normalerweise jeden Sonntags statt (mit Ausnahmen) Herzliche Einladung 😊! https://meet.google.com/zrs...
Rosenkranz für alle GenerationenFindet normalerweise jeden Sonntags statt (mit Ausnahmen)Herzliche Einladung 😊!https://meet.google.com/zrs-msyj-eso
https://meet.hostpoint.ch/tpber-hqxtw-umoln
https://meet.hostpoint.ch/tpber-hqxtw-umoln

Betrachtungen

Die Verdemütigungen sind wie „Benzin“ für die Demut: Die Demut ist eine Tugend, die uns hilft, die Wahrheit über uns selbst anzunehmen. Da unser eigenes Ich uns immer wieder zum Hochmut verführt und wir somit die Wahrheit über uns nicht erkennen können, kommt uns Gott zu Hilfe, um in der Demut zu wachsen. Gott schenkt uns die Verdemütigungen, die wie „Benzin“ sind für die Demut. Die Verdemütigungen helfen uns einzusehen, wie schwach, sündhaft, hilflos und bedürftig wir vor Gott sind, und genau das ist die Wahrheit über uns selbst. Die Verdemütigungen können von dir selber kommen oder auch von Mitmenschen, von Satan oder von der Umgebung, in der du lebst. Die Verdemütigungen sind nur dann eine Hilfe, um in der Demut zu wachsen, wenn wir sie annehmen. Der Satan ist sehr schlau, um alles zu verdrehen, damit wir die Verdemütigungen als etwas Schlechtes ansehen. Er möchte erreichen, dass wir in den Verdemütigungen an Gott und an unsere eigene Berufung zu zweifeln beginnen. Lasse dich nicht von Satan verwirren: nehme die Verdemütigungen an und du wirst sehen, dass sie in dir die Demut stärken. Die Heiligen sagen, dass die Demut das Haus Gottes ist: Gott wohnt im demütigen Menschen. Danke Gott, wenn er dir die Verdemütigungen schickt. Der Psalm 119 bringt das mit folgenden Worten zum Ausdruck: „Dass ich gedemütigt wurde, war für mich gut; denn so lernte ich deine Gesetze“ (Ps 119,71) oder „Herr, ich weiss, dass deine Entscheide gerecht sind; du hast mich gebeugt, weil du treu für mich sorgst“ (Ps 119,75). Don Pierino Galeone Papst Franziskus: Die Demut kann im Herzen nur durch Demütigungen Wurzeln schlagen. Ohne sie gibt es weder Demut noch Heiligkeit. Wenn du nicht fähig bist, einige Demütigungen zu ertragen und aufzuopfern, so bist du nicht demütig und befindest dich nicht auf dem Weg der Heiligkeit. Die Heiligkeit, die Gott seiner Kirche schenkt, kommt durch die Demütigung seines Sohnes, das ist der Weg. Die Demütigung macht dich Jesus ähnlich, sie ist unumgänglicher Teil der Nachfolge Christi: »Christus hat für euch gelitten und euch ein Beispiel gegeben, damit ihr seinen Spuren folgt« (1 Petr 2,21). (Apostolisches Schreiben Gaudete et exultate, Nr. 118)
Die Verdemütigungen sind wie „Benzin“ für die Demut: Die Demut ist eine Tugend, die uns hilft, die Wahrheit über uns selbst anzunehmen. Da unser eigenes Ich uns immer wieder zum Hochmut verführt und wir somit die Wahrheit über uns nicht erkennen können, kommt uns Gott zu Hilfe, um in der Demut zu w
Der Eifer, um im Willen Gottes zu bleiben: Der Eifer ist in unserem Willen, wenn wir immer auf dem Feuer der göttlichen Liebe sind. Man kann das vergleichen mit den Teigwaren, die man im Wasser kochen muss, um sie zu essen. Wenn man die Pfanne mit dem Wasser und den Teigwaren ständig von der Herdplatte entfernt, dann werden sie nicht gekocht. So ist es auch bei uns: Das Feuer ist die Liebe Gottes, mit der wir uns durch den Gehorsam zu seinem Willen verbinden. Wenn wir aber diese Verbindung zum Willen Gottes ständig unterbrechen, dann wird die Hitze der Liebe nicht wirklich gross. Die Unterbrechungen sind die kleinen Sachen: schlechte Blicke, schlechte Gedanken und Erinnerungen, schlechte Gefühle usw. , die uns vom Feuer der Liebe trennen. Unsere Schwierigkeit besteht oft darin, im Wasser des Willens Gottes durch den Gehorsam und das tägliche Kreuz „gekocht“ zu werden – davor haben viele Angst. Man kann dieses „Gekochtwerden“ nur annehmen, wenn man die Demut hat, denn wenn man demütig ist, dann weicht die Überheblichkeit, die uns dazu führt, die Pfanne immer ein wenig von der Herdplatte zu entfernen durch die kleinen Sachen, die uns mit den Begierden der Welt in Verbindung bringen. Satan ist sehr schlau, uns wie blind sein zu lassen für die Schwächen, die wir haben. Wenn Satan sieht, dass du dich anstrengst, dann ist er sehr schlau, dass er dich dazu führen kann, zu sehr darüber nachzudenken, wie du eine Versuchung von dir fern halten kannst. Somit schaust du zu sehr auf das, was dich versucht und nicht auf Jesus, der dir helfen kann, diese Versuchung zu überwinden. Somit bist du schon in Kontakt mit dieser Sache, obwohl du dir doch eigentlich vorgenommen hast, das nicht mehr zu wählen. Satan schafft es, den Gestank der Sünde in dich zu bringen, indem du zu sehr darüber nachdenkst, wie du genau diesen Gestank der Sünde entfernen kannst. Die Angst, zu sehr „gekocht“ zu werden im Willen Gottes zeigt sich darin, indem du Angst hast, den Vorgesetzten gehorsam zu sein. Wenn du deinen Eifer aber erhöhst, dann wird der auferstandene Christus dein Leben erneuern. Don Pierino Galeone Pater Pio: Die feigen und schwachen Menschen tun sich gar keine Gewalt an, um die Versuchungen zu überwinden. (Briefe 1, Brief 118)
Der Eifer, um im Willen Gottes zu bleiben: Der Eifer ist in unserem Willen, wenn wir immer auf dem Feuer der göttlichen Liebe sind. Man kann das vergleichen mit den Teigwaren, die man im Wasser kochen muss, um sie zu essen. Wenn man die Pfanne mit dem Wasser und den Teigwaren ständig von der Herdpl
Immer mit Jesus vereint sein: Die Einheit mit Jesus geschieht in der Liebe, denn Jesus ist Liebe. Wir haben Anteil an der Liebe Jesu erhalten, damit wir mit ihm sein können. Die Liebe sucht die Liebe. Das Gebet und der Gehorsam zum Wort Gottes sind die Quellen dazu: Das Gebet, indem du den Herrn bittest, deine Liebe zu vermehren und der Gehorsam, indem du das Wort Gottes befolgst. So kommt der Geist und das Leben Gottes in dich, der die Liebe ist und so wird die Liebe vermehrt. Der Rat, den dir Jesus, die Muttergottes und die Heiligen geben, ist immer derselbe: "Was er euch sagt, das tut!" (Joh 2,5b). Don Pierino Galeone Heilige Schrift: Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Winzer. Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, schneidet er ab, und jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt. Ihr seid schon rein durch das Wort, das ich zu euch gesagt habe. Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch. Wie die Rebe aus sich keine Frucht bringen kann, sondern nur, wenn sie am Weinstock bleibt, so könnt auch ihr keine Frucht bringen, wenn ihr nicht in mir bleibt. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen. Wer nicht in mir bleibt, wird wie die Rebe weggeworfen, und er verdorrt. Man sammelt die Reben, wirft sie ins Feuer, und sie verbrennen. Wenn ihr in mir bleibt und wenn meine Worte in euch bleiben, dann bittet um alles, was ihr wollt: Ihr werdet es erhalten. Mein Vater wird dadurch verherrlicht, dass ihr reiche Frucht bringt und meine Jünger werdet (Joh 15, 1-8).
Immer mit Jesus vereint sein: Die Einheit mit Jesus geschieht in der Liebe, denn Jesus ist Liebe. Wir haben Anteil an der Liebe Jesu erhalten, damit wir mit ihm sein können. Die Liebe sucht die Liebe. Das Gebet und der Gehorsam zum Wort Gottes sind die Quellen dazu: Das Gebet, indem du den Herrn bi

Podcasts

27.08.2022Hörspiel: Pater Pio - ein Bruder, der betet von Servi della Sofferenza
Die Lebensgeschichte von Pater Pio für Kinder erzählt vom Säkularinstitut Servi della Sofferenza

Podcasts

Padre Pio am 18.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 17.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 16.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 15.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 14.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 13.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 12.05.2024
Abspielen
Padre Pio am 11.05.2024
Abspielen