Wer wir sind
Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb
Das Charisma
"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden
Spiritualität
​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke

Termine

29Jan.
Von 19:00 bis 21:00

Hl. Messe für Kinder!

Chur, Kirche St. Luzi (Priesterseminar)
30Jan.
Jugendtreff P. Pio in Rickenbach TG
Kath. Kirche, 9532 Rickenbach bei Wil, Schweiz

Von 19:30 bis 22:30

02Feb.
Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz Video

Von 00:00 bis 00:45

09Feb.
Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz Video

Von 00:00 bis 00:45

09Feb.
Kinderkatechese P. Pio mit Pfr. Hanspeter Menz
Kaplanei Gormund Neudorf, Schweiz

Von 18:30 bis 20:30

Impuls

Das zweischneidige Schwert des Wortes Gottes:   Im Hebräerbrief steht: „Denn lebendig ist das Wort Gottes, wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert; es dringt durch bis zur Scheidung von Seele und Geist, von Gelenken und Mark; es richtet über die Regungen und Gedanken des Herzens“ (Hebr 4,12). Das Wort Gottes ist ein lebendiges Wort, weil es den Geist und das Leben Gottes in sich birgt: „Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben“ (Joh 6,63). Das Wort Gottes ist fruchtbar, weil das Samenkorn des Wortes Gottes in uns den Geist und das Leben Gottes hervorbringt: „Ihr seid neu geboren worden, nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen: aus Gottes Wort, das lebt und das bleibt“ (1 Petr 1,23). Das Wort Gottes ist wie ein zweischneidiges Schwert, weil es in unseren Herzen das Schlechte von dem wegschneidet, was gut ist. Damit das Wort Gottes zu seiner wahren Fruchtbarkeit gelangt, muss man es im Gehorsam annehmen. Wer das Wort Gottes aufnimmt, der wird Kind Gottes, weil er das Leben Gottes erhält. Das Wort Gottes schenkt auch alles, was dieses göttliche Leben nährt. Wer das göttliche Leben lebt, der muss sein eigenes Ich und die Welt mit all ihren Begierden verlassen, denn nur so dringt das Wort Gottes „durch bis zur Scheidung von Seele und Geist, von Gelenken und Mark; es richtet über die Regungen und Gedanken des Herzens“. Das Evangelium ist Christus, dem wir unseren Glauben schenken sollen. Jesus sagt: „Kehrt um und glaubt an das Evangelium!“ (Mk 1,15). Wenn das Wort Gottes noch nicht in uns lebendig ist, dann liegt es daran, dass unser Glaube noch schwach ist. Durch das Wort Gottes wurde alles hervorgebracht. Warum haben wir Angst, im Glauben das Wort Gottes in unser Herz hineinzulassen, damit es darin alles losschneidet, was nicht gut ist? Wie schön ist es, wenn es Menschen wie der hl. Augustinus gibt, der zu Jesus sagen: Schneide, auch wenn es blutet.   Don Pierino Galeone   Hl. Augustinus: Woher weisst du, wie faul das ist, was der Arzt schneidet, indem er das Messer in die faulen Teile führt? Weiss er nicht die Art, was er tun soll, wie lange er es tun soll? Zieht etwa das Wehklagen dessen, der geschnitten wird, die Hand des kunstrecht schneidenden Arztes zurück? Jener schreit, dieser schneidet. Ist der grausam, der auf den Schreienden nicht hört, oder ist er vielmehr barmherzig, da er der Wunde nachgeht, um den Kranken zu heilen? Dies, meine Brüder, habe ich deshalb gesagt, damit keiner etwas suche ausser der Hilfe Gottes, wenn wir vielleicht die Züchtigung des Herrn zu fühlen haben. Sehet zu, dass ihr nicht zugrunde gehet, sehet zu, dass ihr nicht vom Lamme weichet und vom Löwen verschlungen werdet. (Vorträge über das Johannes-Evangelium, 7. Vortrag, 12)

Das zweischneidige Schwert des Wortes Gottes: Im Hebräerbrief steht: „Denn lebendig ist das Wort Gottes, wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert; es dringt durch bis zur Scheidung von Seele und Geist, von Gelenken und Mark; es richtet über die Regungen und Gedanken des Herzens“ (Hebr

Das Zeugnis unseres Lebens: Der wahre Jünger von Jesus ist jener, dar das, was sein Meister sagt und vorlebt, lernt und es dann auch an andere weiter schenkt. Jener hat das Evangelium wirklich aufgenommen, der es den Mitmenschen durch sein Zeugnis und sein Wort weiter schenkt. Der Gehorsam gegenüber Gott und die Nächstenliebe sind es, die unser Zeugnis fruchtbar machen. Don Pierino Galeone Hl. Pater Pio: Tun wir Gutes, solange wir Zeit dazu haben, dann wird dies unserem himmlischen Vater zum Ruhm gereichen, uns selbst heiligen und den anderen ein gutes Beispiel sein. (Epistolario III, S. 397)

Das Zeugnis unseres Lebens: Der wahre Jünger von Jesus ist jener, dar das, was sein Meister sagt und vorlebt, lernt und es dann auch an andere weiter schenkt. Jener hat das Evangelium wirklich aufgenommen, der es den Mitmenschen durch sein Zeugnis und sein Wort weiter schenkt. Der Gehorsam gegenübe

Wahre Christen sein: Es gibt Personen, die nicht herausragen, die nicht gebildet scheinen, aber eine grosse Weisheit haben, nicht nur alte, sondern auch junge Menschen, die im Herzen die Liebe zu Gott, zu den Geboten Gottes haben. Viele Male bin ich mit älteren Menschen zusammen, die sehr weise sind. Aber leider werden diese Menschen von der Welt ausgelacht: was, du glaubst noch daran? Du denkst noch so? Die Welt hat sich verändert! Aber vor 500 Jahren waren 2 + 2 gleich 4. Das hat sich nicht geändert. Die Wahrheit Gottes ändert sich nicht. Jesus sagte: nicht ein Jota wird vergehen. Es gibt also viele weise Menschen, die uns wirklich die Wahrheit lehren. Aber es gibt viele, die sagen: ich entscheide selber, was ich tun will. Niemand hat mir etwas zu sagen. Das Ich herrscht vor. Nehmen wir die Wahrheit und Treue wieder auf! Seien wir beständig. Nehmen wir unsere wahre Identität wieder auf, wahre Christen zu sein, die vor niemandem Angst haben, die Wahrheit zu verteidigen.

Wahre Christen sein: Es gibt Personen, die nicht herausragen, die nicht gebildet scheinen, aber eine grosse Weisheit haben, nicht nur alte, sondern auch junge Menschen, die im Herzen die Liebe zu Gott, zu den Geboten Gottes haben. Viele Male bin ich mit älteren Menschen zusammen, die sehr weise sind

Tagesgedanke

28. Januar 2022 Der Fels deiner Bekehrung ist das Wort Gottes. Die Säule, auf der sie ruht, ist deine Reue, durch den Schmerz über die Sünden und den Vorsatz, sie nicht mehr zu begehen. Die Treue zum Vorsatz wird dir für immer den neuen Weg deines Lebens in Christus, dem Herrn, eröffnen. La roccia della tua conversione è la Parola di Dio. Il pilastro su cui si poggia è il tuo pentimento, con il dolore dei peccati e il proposito di non commetterli più. La fedeltà  al proposito aprirà  per sempre il nuovo cammino della tua vita in Cristo Signore. -

28. Januar 2022 Der Fels deiner Bekehrung ist das Wort Gottes. Die Säule, auf der sie ruht, ist deine Reue, durch den Schmerz über die Sünden und den Vorsatz, sie nicht mehr zu begehen. Die Treue zum Vorsatz wird dir für immer den neuen Weg deines Lebens in Christus, dem Herrn, eröffnen. La roccia d

27. Januar 2022 In der Bekehrung ist die Freude des Herrn so gross, dass man das dringende Bedürfnis spürt, sie anderen mitzuteilen, damit auch sie die Erfahrung der Freude ihrer eigenen Bekehrung haben können. La gioia del Signore, nella conversione, è così grande da far sentire urgente il bisogno di comunicarla agli altri perché anche loro abbiano esperienza della gioia della propria conversione. -

27. Januar 2022 In der Bekehrung ist die Freude des Herrn so gross, dass man das dringende Bedürfnis spürt, sie anderen mitzuteilen, damit auch sie die Erfahrung der Freude ihrer eigenen Bekehrung haben können. La gioia del Signore, nella conversione, è così grande da far sentire urgente il bisogno

26. Januar 2022 Wie der heilige Paulus vom Herrn zur Bekehrung berufen wurde, um die Völker zu bekehren, so hat jeder, der zur Bekehrung berufen ist, vom Herrn auch die Berufung, die Brüder zu bekehren. Come San Paolo è stato chiamata dal Signore alla conversione per convertire le genti, così ogni chiamato alla conversione ha dal Signore anche la chiamata a convertire i fratelli. -

26. Januar 2022 Wie der heilige Paulus vom Herrn zur Bekehrung berufen wurde, um die Völker zu bekehren, so hat jeder, der zur Bekehrung berufen ist, vom Herrn auch die Berufung, die Brüder zu bekehren. Come San Paolo è stato chiamata dal Signore alla conversione per convertire le genti, così ogni c

25. Januar 2022 Dem Herrn die Ehre zu geben, ist ein Akt der Gerechtigkeit und der Liebe, denn Er ist es, der in uns das Wollen und das Vollbringen bewirkt und uns Schritt für Schritt begleitet, das Gute zu tun, das Er selbst für uns bereitet hat. Dare gloria al Signore è un atto di giustizia e di amore, perché è Lui che suscita in noi il volere e l'operare e ci accompagna passo dopo passo a fare il bene che Egli stesso ci ha dato. -

25. Januar 2022 Dem Herrn die Ehre zu geben, ist ein Akt der Gerechtigkeit und der Liebe, denn Er ist es, der in uns das Wollen und das Vollbringen bewirkt und uns Schritt für Schritt begleitet, das Gute zu tun, das Er selbst für uns bereitet hat. Dare gloria al Signore è un atto di giustizia e di a

24. Januar 2022 Das gute Werk ist jenes, das zur grösseren Ehre Gottes gemacht wird, was wichtiger ist als die Gutheit des Werkes selbst. L'opera buona è quella fatta alla maggior gloria di Dio, che è più importante della stessa bontà  dell'opera. -

24. Januar 2022 Das gute Werk ist jenes, das zur grösseren Ehre Gottes gemacht wird, was wichtiger ist als die Gutheit des Werkes selbst. L'opera buona è quella fatta alla maggior gloria di Dio, che è più importante della stessa bontà dell'opera.

YouTube

Hoffnung ist - Monika Wiesli [DE]
veröffentlicht am 16.01.2022

play_arrow
Das Video ansehen

In Davids Stadt - Monika Wiesli [DE]
veröffentlicht am 23.12.2021

Christus vivit: Abenteuer “Gebet” [DE]
veröffentlicht am 23.09.2021

Christus vivit: Die digitale Umgebung und Carlo Acutis [DE]
veröffentlicht am 10.07.2021

Sehet das Lamm - Monika Wiesli [DE]
veröffentlicht am 24.06.2021

Passiv Mitglied werden

Möchten Sie Passiv-Mitglied des Vereins Servi della Sofferenza werden?
Der Verein Servi della Sofferenza ist in der Schweiz das staatsrechtliche Organ des Säkularinstitutes Servi della Sofferenza.

Karte

Kontakt

Impressum

Verein Servi della Sofferenza

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten hat bei uns eine hohe Priorität. Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche Art von Daten erfasst und zu welchem Zweck sie erhoben werden: