Wer wir sind

Wer wir sind
Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb
Das Charisma
"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden
Spiritualität
​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke

Kalender

26Jan.
Von 19:30 bis 20:15

Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz Video

27Jan.
Hl. Messe für Kinder
Chur, Kirche St. Luzi (Priesterseminar)

Von 14:30 bis 15:30

02Feb.
„Betende Familien“ mit Bischof Peter Bürcher - Video

Von 19:30 bis 20:00

07Feb.
Glaubenstreff Wetzikon mit Pfr. Andreas Fuchs
Kirche Heiliggeist, Langfurrenstrasse 10

Von 17:00 bis 19:00

09Feb.
Glaubenstreff P. Pio - Rosenkranz Video

Von 19:30 bis 20:15

Impuls

Das Zeugnis unseres Lebens: Der wahre Jünger von Jesus ist jener, dar das, was sein Meister sagt und vorlebt, lernt und es dann auch an andere weiter schenkt. Jener hat das Evangelium wirklich aufgenommen, der es den Mitmenschen durch sein Zeugnis und sein Wort weiter schenkt. Der Gehorsam gegenüber Gott und die Nächstenliebe sind es, die unser Zeugnis fruchtbar machen. Don Pierino Galeone Hl. Pater Pio: Tun wir Gutes, solange wir Zeit dazu haben, dann wird dies unserem himmlischen Vater zum Ruhm gereichen, uns selbst heiligen und den anderen ein gutes Beispiel sein. (Epistolario III, S. 397)

Das Zeugnis unseres Lebens: Der wahre Jünger von Jesus ist jener, dar das, was sein Meister sagt und vorlebt, lernt und es dann auch an andere weiter schenkt. Jener hat das Evangelium wirklich aufgenommen, der es den Mitmenschen durch sein Zeugnis und sein Wort weiter schenkt. Der Gehorsam gegenübe

Wahre Christen sein: Es gibt Personen, die nicht herausragen, die nicht gebildet scheinen, aber eine grosse Weisheit haben, nicht nur alte, sondern auch junge Menschen, die im Herzen die Liebe zu Gott, zu den Geboten Gottes haben. Viele Male bin ich mit älteren Menschen zusammen, die sehr weise sind. Aber leider werden diese Menschen von der Welt ausgelacht: was, du glaubst noch daran? Du denkst noch so? Die Welt hat sich verändert! Aber vor 500 Jahren waren 2 + 2 gleich 4. Das hat sich nicht geändert. Die Wahrheit Gottes ändert sich nicht. Jesus sagte: nicht ein Jota wird vergehen. Es gibt also viele weise Menschen, die uns wirklich die Wahrheit lehren. Aber es gibt viele, die sagen: ich entscheide selber, was ich tun will. Niemand hat mir etwas zu sagen. Das Ich herrscht vor. Nehmen wir die Wahrheit und Treue wieder auf! Seien wir beständig. Nehmen wir unsere wahre Identität wieder auf, wahre Christen zu sein, die vor niemandem Angst haben, die Wahrheit zu verteidigen.

Wahre Christen sein: Es gibt Personen, die nicht herausragen, die nicht gebildet scheinen, aber eine grosse Weisheit haben, nicht nur alte, sondern auch junge Menschen, die im Herzen die Liebe zu Gott, zu den Geboten Gottes haben. Viele Male bin ich mit älteren Menschen zusammen, die sehr weise sind

Das allumfassende Gebet: In die Kirche kommt man, weil dort Jesus im Tabernakel gegenwärtig ist. Es ist nicht schön, wenn man in grosser Eile zur Kirche kommt und Jesus nur ganz kurz um das bittet, was man von ihm haben möchte. Es ist wichtig, dass man sich Zeit nimmt für Jesus und die folgenden vier Schritte praktiziert: • Die Anbetung des Allerheiligsten soll das Erste sein, das man tun soll, denn Jesus ist Gott, der im Tabernakel gegenwärtig ist. Es ist auch gut, wenn man eine gewisse Zeit auf den Knien verweilt, um auch äusserlich die Anbetung zu zeigen. • Die Danksagung für all das Gute, das Gott uns schenkt: Jesus hat am Kreuz für unsere Sünden sein Leben hingegeben. Er hat es uns ermöglicht, durch seine Leiden und Sterben Kinder Gottes und Erben des Himmels zu sein. • Die Verdemütigung und die Bitte um Verzeihung für alle Schwachheiten und Sünden. • Die Bitten, die man vor Gott bringen will. Ohne die Anbetung bewegen wir uns innerlich nicht zur Danksagung, zur Bitte um Verzeihung, zur Verdemütigung und zur Bitte für unsere Anliegen. Nur wer sich anbetend in der Gegenwart Gottes befindet, kann ihm danken, sich vor ihm verdemütigen, ihn um Verzeihung bitten und ihn in rechter Weise um Hilfe anflehen. Wenn man nicht anbetend vor Gott ist, wem soll man dann danken? Wen soll man für die Schwachheiten und Sünden um Verzeihung bitten? Wen soll man um Hilfe anrufen? Don Pierino Galeone Papst Benedikt XVI: Ein Element, das immer selbstverständlicher und zentraler zu den Weltjugendtagen und der von ihnen ausgehenden Spiritualität gehört, ist die Anbetung. . . Gott ist allgegenwärtig, ja. Aber die leibliche Gegenwart des auferstandenen Christus ist noch einmal etwas anderes, etwas Neues. Der Auferstandene tritt mitten unter uns herein. Und da können wir gar nicht anders als mit dem Apostel Thomas sagen: Mein Herr und mein Gott! Anbetung ist zuerst ein Akt des Glaubens – der Akt des Glaubens als solcher. Gott ist nicht irgendeine mögliche oder unmögliche Hypothese über den Ursprung des Alls. Er ist da. Und wenn er da ist, dann beuge ich mich vor ihm. Dann öffnen sich Verstand und Wille und Herz auf ihn hin und von ihm her. Im auferstandenen Christus ist der menschgewordene Gott da, der für uns gelitten hat, weil er uns liebt. In diese Gewissheit der leibhaftigen Liebe Gottes zu uns treten wir als Mitliebende hinein. Das ist Anbetung, und das bestimmt dann mein Leben. Nur so kann ich auch Eucharistie richtig feiern und den Leib des Herrn recht empfangen. (Ansprache 22. Dezember 2011)

Das allumfassende Gebet: In die Kirche kommt man, weil dort Jesus im Tabernakel gegenwärtig ist. Es ist nicht schön, wenn man in grosser Eile zur Kirche kommt und Jesus nur ganz kurz um das bittet, was man von ihm haben möchte. Es ist wichtig, dass man sich Zeit nimmt für Jesus und die folgenden vi

Tagesgedanke

26. Januar 2021 Die wahre Bekehrung besteht darin, sein Leben dem Herrn hinzugeben. Die Treue der Bekehrung ist die Hingabe des Lebens an den Herrn, ohne für sich selbst irgendeine Bindung zu behalten, auch wenn sie nur klein ist. La conversione vera consiste nel donare la vita al Signore. La fedeltà  della conversione è il dono della vita al Signore senza trattenere per sé alcun vincolo, anche se piccolo.

26. Januar 2021 Die wahre Bekehrung besteht darin, sein Leben dem Herrn hinzugeben. Die Treue der Bekehrung ist die Hingabe des Lebens an den Herrn, ohne für sich selbst irgendeine Bindung zu behalten, auch wenn sie nur klein ist. La conversione vera consiste nel donare la vita al Signore. La fedel

25. Januar 2021 Der Gehorsam verwirklicht das Taufversprechen: du glaubst an Gott, dem du dich unterordnest, indem du sein Wort befolgst und du widersagst dem Satan, indem du seine Eingebungen verwirfst. Jeder Akt des Gehorsams belebt in uns das Leben des Auferstandenen. L'ubbidienza realizza le promesse battesimali: tu credi in Dio, al quale ti sottometti praticando la sua Parola e rinunzi a satana, rifiutando i suoi suggerimenti. Ogni atto di ubbidienza vivifica in noi la vita del Risorto.

25. Januar 2021 Der Gehorsam verwirklicht das Taufversprechen: du glaubst an Gott, dem du dich unterordnest, indem du sein Wort befolgst und du widersagst dem Satan, indem du seine Eingebungen verwirfst. Jeder Akt des Gehorsams belebt in uns das Leben des Auferstandenen. L'ubbidienza realizza le pr

24. Januar 2021 Das Wort Gottes schenkt dir das Leben als Kind Gottes, lässt dich in Seinem Leben wachsen und leben, um mit Ihm auf den Himmel hin vorwärts zu schreiten und das Erbe der Kinder Gottes ewig zu geniessen. La Parola di Dio ti dona la vita di figlio di Dio, ti fa vivere e crescere nella Sua vita, per camminare insieme con Lui verso il Cielo e godere eternamente l'eredità  dei figli in Dio.

24. Januar 2021 Das Wort Gottes schenkt dir das Leben als Kind Gottes, lässt dich in Seinem Leben wachsen und leben, um mit Ihm auf den Himmel hin vorwärts zu schreiten und das Erbe der Kinder Gottes ewig zu geniessen. La Parola di Dio ti dona la vita di figlio di Dio, ti fa vivere e crescere nella

23. Januar 2021 Das Wort Gottes ist lebendig, wirksam, scharf wie ein zweischneidiges Schwert. Es dringt in den Geist ein, erforscht, ermahnt, weist zurecht und bejaht. Das Wort Gottes ist Licht, Kraft und Fels der Treue. La Parola di Dio è viva, efficace, tagliente come una spada a doppio taglio. Penetra dentro lo Spirito, scruta, ammonisce, rimprovera e approva. La Parola di Dio è luce, forza e roccia della fedeltà .

23. Januar 2021 Das Wort Gottes ist lebendig, wirksam, scharf wie ein zweischneidiges Schwert. Es dringt in den Geist ein, erforscht, ermahnt, weist zurecht und bejaht. Das Wort Gottes ist Licht, Kraft und Fels der Treue. La Parola di Dio è viva, efficace, tagliente come una spada a doppio taglio.

22. Januar 2021 Unser ganzes Leben soll für den Papst, den Bischof und die Weltkirche sein: Bischöfe, Priester, Geweihte und Volk Gottes. Die Universalität ist ein Gabe der katholischen Kirche. Wenn die Liebe des Herzens freier und reiner wird, ist sie universal, d. h. katholisch. Tutta la vita nostra deve essere per il Papa, per il Vescovo, per la Chiesa universale: Vescovi, sacerdoti, consacrati e popolo di Dio. L'universalità  è una dote della Chiesa cattolica. Quando l'amore del cuore diventa più libero e puro, è universale, cioè cattolico.

22. Januar 2021 Unser ganzes Leben soll für den Papst, den Bischof und die Weltkirche sein: Bischöfe, Priester, Geweihte und Volk Gottes. Die Universalität ist ein Gabe der katholischen Kirche. Wenn die Liebe des Herzens freier und reiner wird, ist sie universal, d. h. katholisch. Tutta la vita nos

YouTube

15 Carlo Acutis - das Original
veröffentlicht am 22.01.2021

play_arrow
Das Video ansehen

Von Gott berufen, weil von Gott geliebt! I Teil 1 [DE] I mit don Pierino Galeone
veröffentlicht am 09.01.2021

14 Caro Acutis – Lieblingszitate; Schönheit, Hoffnung, Freiheit…
veröffentlicht am 26.12.2020

Himmelswunder - Monika Wiesli [DE]
veröffentlicht am 23.12.2020

13 Carlo Acutis Zuhause
veröffentlicht am 18.12.2020

Kontakt

Impressum

Verein Servi della Sofferenza; Hof 10; 7000 Chur; ​Schweiz; info@servidellasofferenza.ch