Wer wir sind

Wer wir sind
​Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb
Das Charisma
"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden
Spiritualität
​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke

Kalender

27Okt.
Von 15:00 bis 18:30

Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln

Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln
27Okt.
Exerzitien Flüeli Ranft
Hotel Klausenhof Flüeli, Melchtalerstrasse 25, 6073 Sachseln, Schweiz

Okt. 27 - Okt. 30

10Nov.
Glaubenstreff P. Pio Familienwallfahrt
Treffpunkt in 6206 Neuenkirch, Raum Conventus, Kirchmatt 1

Von 12:00 bis 16:30

17Nov.
Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln
Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln

Von 15:00 bis 18:30

01Dez.
Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln
Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln

Von 15:00 bis 18:30

Tagesgedanke

Lässt du dich bedienen oder dienst du? Jesus wurde im Haus von Marta und Maria aufgenommen. Marta bemühte sich, um für die menschlichen Bedürfnisse von Jesus zu sorgen, indem sie das Essen zubereitete. Maria hingegen verweilte bei Jesus und hörte ihm zu. Jesus gab Maria durch sein Wort die Nahrung für das göttliche Leben. Marta kam zu Jesus und sagte: „Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester die ganze Arbeit mir allein überlässt? Sag ihr doch, sie soll mir helfen! Er antwortete ihr: Marta, Marta, du machst dir viele Sorgen und Mühen. Aber nur eines ist notwendig. Maria hat das Bessere gewählt, das soll ihr nicht genommen werden“ (Lk 10,40-42). Jesus sagt nicht, dass es das Irdische nicht auch braucht, sondern dass Maria das Bessere gewählt hat. Marta wollte Maria von diesem Besseren abhalten, um ihr in der Küche zu helfen. Jesus aber weiss besser, was für uns Menschen das Wichtigere ist. In diesem Sinn hat Jesus Maria mehr gedient als Marta Jesus diente. So soll es auch bei uns sein. Wenn wir jemanden besuchen, dann wird uns meistens etwas Gutes serviert. Wir sollen aber nicht vergessen, dass wir den Menschen, die wir besuchen, auch dienen sollen, indem wir ihnen helfen, im göttlichen Leben zu wachsen. Wir sollen ihnen durch unsere freundlichen und einfühlsamen Worte Trost und Zuversicht bringen, besonders für all das Leidvolle, das sie zu tragen haben. Die Mitmenschen sollen erfahren, dass wir Anteil nehmen an ihren Sorgen und Nöten. Für was interessierst du dich mehr, wenn du dich mit Mitmenschen triffst: für die irdischen Dinge oder für das göttliche Leben? Wie gut ist es, wenn zum Beispiel eine Mutter nicht nur für die irdischen Bedürfnisse ihrer Kinder sorgt, sondern ihnen hilft, im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe zu wachsen - so dient sie Christus, der verborgen in den Mitmenschen gegenwärtig ist. Das kommt auch treffend zum Ausdruck im Tagesgebt, das am Gedenktag der Hl. Marta gebetet wird: „Allmächtiger, ewiger Gott, die heilige Marta durfte deinen Sohn in ihr Haus aufnehmen und bewirten. Auf ihre Fürsprache hin mache uns bereit, in unseren Mitmenschen Christus zu dienen, damit wir einst bei dir Aufnahme finden.“ So sollen auch wir es tun, indem wir den Mitmenschen dienen und ihnen helfen, im Wort Gottes die wahre Nahrung für das Leben zu finden. Don Pierino Galeone Bibel: Jesus sagt: „Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben“ (Mt 6,33). „Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“ (Mt 4,4).
22.10.2019

Lässt du dich bedienen oder dienst du? Jesus wurde im Haus von Marta und Maria aufgenommen. Marta bemühte sich, um für die menschlichen Bedürfnisse von Jesus zu sorgen, indem sie das Essen zubereitete. Maria hingegen verweilte bei Jesus und hörte ihm zu. Jesus gab Maria durch sein Wort die Nahrung f

Die wahre Liebe vereint dich mit Gott, den Nächsten und allen Geschöpfen. Die falsche Liebe hingegen trennt dich vom Schöpfer und allen Geschöpfen. L’amore vero unisce a Dio, al prossimo e a tutte le creature. L’amore falso, invece, separa dal Creatore e da ogni creatura. (Don Pierino Galeone; 21.10.2019)
21.10.2019

Die wahre Liebe vereint dich mit Gott, den Nächsten und allen Geschöpfen. Die falsche Liebe hingegen trennt dich vom Schöpfer und allen Geschöpfen. L’amore vero unisce a Dio, al prossimo e a tutte le creature. L’amore falso, invece, separa dal Creatore e da ogni creatura. (Don Pierino Galeone; 21.

Die wahre Liebe erkennt man durch das, was man schenkt oder empfängt. Wenn die Gabe gut, gemäss Gott ist, ist die Liebe wahr, weil sie gut ist. L’amore vero si riconosce da ciò che si dà o si riceve. Se il dono è buono, secondo Dio, l’amore è vero perché è buono. (Don Pierino Galeone; 20.10.2019)
20.10.2019

Die wahre Liebe erkennt man durch das, was man schenkt oder empfängt. Wenn die Gabe gut, gemäss Gott ist, ist die Liebe wahr, weil sie gut ist. L’amore vero si riconosce da ciò che si dà o si riceve. Se il dono è buono, secondo Dio, l’amore è vero perché è buono. (Don Pierino Galeone; 20. 10. 2019)

Die beständige Betrachtung: Die Betrachtung ist manchmal sehr schwierig, aber das macht nichts, denn wenn wir die Betrachtung trotzdem machen, dann erfüllen wir den Willen Gottes und halten am guten Vorsatz fest, täglich die Betrachtung zu machen. So sagte es auch der Hl. Pater Pio: „Halte fest an der Betrachtung, auch wenn sie schwierig ist und du keinen Erfolg verspürst“. Es ist oft auch so, dass wenn sich Gott verbirgt und du keinen Erfolg in der Betrachtung siehst, Gott deinen Glauben prüfen will, und das ist auch ein Erfolg, wenn er sieht, dass du im Glauben standhaft bleibst. Don Pierino Galeone Pater Pio: Beim Studium der Bücher sucht man Gott, in der Betrachtung findet man Ihn.
20.10.2019

Die beständige Betrachtung: Die Betrachtung ist manchmal sehr schwierig, aber das macht nichts, denn wenn wir die Betrachtung trotzdem machen, dann erfüllen wir den Willen Gottes und halten am guten Vorsatz fest, täglich die Betrachtung zu machen. So sagte es auch der Hl. Pater Pio: „Halte fest an d

Man braucht sich nicht zu entmutigen, denn wenn eine Seele in dem ständigen Bemühen lebt, sich zu bessern, wird der Herr sie schließlich belohnen, indem Er auf einmal alle Tugenden in ihr erblühen lässt wie in einem Garten voll schöner Blumen. (Pater Pio; Guten Tag, 20. Oktober)
20.10.2019

Man braucht sich nicht zu entmutigen, denn wenn eine Seele in dem ständigen Bemühen lebt, sich zu bessern, wird der Herr sie schließlich belohnen, indem Er auf einmal alle Tugenden in ihr erblühen lässt wie in einem Garten voll schöner Blumen. (Pater Pio; Guten Tag, 20. Oktober)