Wer wir sind

​Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb

Das Charisma

"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden

Spiritualität

​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke

keyboard_arrow_right

Termine

12Mai
Von 15:00 bis 18:30

Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln

Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln
19Mai
Glaubenstreff P. Pio Einsiedeln für Gross + Klein
Gymnasium Kloster Einsiedeln

Von 14:30 bis 17:30

30Mai
Jugendwallfahrt nach Assisi - Hl. Franziskus
Assisi, 06081 Assisi, Perugia, Italien

30 Mai - 2 Juni

15Juni
Jugendtreff P. Pio Rickenbach bei Wil
Kirchstrasse 16, 9532 Rickenbach bei Wil, Schweiz

Von 17:00 bis 21:00

23Juni
Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln
Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln

Von 15:00 bis 18:30

Podcast

Play
am 23.04.2019
SK PP 386 Sei gegrüsst o Kreuz unsere Hoffnung Don Pierino Galeone ...

SK PP 386 Sei gegrüsst o Kreuz unsere Hoffnung Don Pierino Galeone CB.mp3

Play
am 22.04.2019
SK PP 385 Ein Kuss dem Gekreuzigten von einem Kind Don Pierino ...

SK PP 385 Ein Kuss dem Gekreuzigten von einem Kind Don Pierino Galeone CB.mp3

Play
am 21.04.2019
SK PP 384 Kind betet das Gegrüsst seist du Maria Don Pierino Galeone ...

SK PP 384 Kind betet das Gegrüsst seist du Maria Don Pierino Galeone CB.mp3

Tagesgedanke

Unser Feind, der sich gegen uns verschworen hat, ist nur dem Schwachen gegenüber stark. Wenn man ihm aber mit der Waffe in der Hand begegnet, wird er zum Feigling. (Pater Pio; Epistolario II, S. 77)
23.04.2019

Unser Feind, der sich gegen uns verschworen hat, ist nur dem Schwachen gegenüber stark. Wenn man ihm aber mit der Waffe in der Hand begegnet, wird er zum Feigling. (Pater Pio; Epistolario II, S. 77)

Die Verkündigung des Auferstandenen ist die wunderbare Botschaft derer, die glauben. L’annunzio del Risorto è il messaggio meraviglioso di chi crede. (Don Pierino Galeone; 23.4.2019)
23.04.2019

Die Verkündigung des Auferstandenen ist die wunderbare Botschaft derer, die glauben. L’annunzio del Risorto è il messaggio meraviglioso di chi crede. (Don Pierino Galeone; 23. 4. 2019)

Der auferstandene Herr ist Sieger! Unsere Religion stützt sich ganz auf den Auferstandenen Herrn. Christus bezeugt in seiner Auferstehung, dass er alle Feinde besiegt hat: Satan, die Sünde, die Welt und den Tod. Er hat unsere Sünden gesühnt und uns das göttliche Leben von neuem erworben. Ohne dieses göttliche Leben können wir nicht Kinder Gottes werden. Wer das göttliche Leben in der Taufe von Christus empfängt, der ist Kind Gottes und bildet mit den Gläubigen die Familie Gottes, die Kirche. Als Kinder Gottes sind wir auch Erben des Himmels. Wer das Leben Gottes in sich trägt, der hat die Kraft von Christus, um die Sünde zu verlassen. Der auferstandene Christus lässt uns teilheben: • an seinem göttlichen Leben • an der Familie Gottes, der Kirche • am Sieg über die Feinde • am Erbe des Himmels Das Heil kommt vom auferstandenen Christus, denn „wer glaubt und sich taufen lässt, der wird gerettet“ Mk 16,16. Gott hat bestimmt, dass der Glaube und die Sakramente Heilsmittel sind. Im Gehorsam des Glaubens vereinen wir uns mit Christus, der uns alle Güter gibt, um Kinder Gottes, Glieder der Kirche und Erben des Himmels zu sein. Christus sagt: „Wenn jemand mich liebt, wird er an meinem Wort festhalten; mein Vater wird ihn lieben und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen“ (Joh 14,23). Die Liebe und das göttliche Leben sind dasselbe. Gott ist Liebe und er will uns dieses Leben der Liebe von neuem schenken. Im Glauben und im Gehorsam nehmen wir den Gott der Liebe in unser Leben auf und können so selber in der Liebe leben. Ich habe in Pater Pio zwei Mal Jesus gesehen: Er ist lebendig in seinen Heiligen. Wenn du die guten Werke zeigst, dann bist du ein Zeuge der Auferstehung von Christus in dir. Don Pierino Galeone Bibel: Christus hat unsere Sünden mit seinem Leib auf das Holz des Kreuzes getragen, damit wir tot seien für die Sünden und für die Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr geheilt. (1 Petr 2,24)
23.04.2019

Der auferstandene Herr ist Sieger! Unsere Religion stützt sich ganz auf den Auferstandenen Herrn. Christus bezeugt in seiner Auferstehung, dass er alle Feinde besiegt hat: Satan, die Sünde, die Welt und den Tod. Er hat unsere Sünden gesühnt und uns das göttliche Leben von neuem erworben. Ohne dieses

Überlasst eure Seele nicht der Versuchung, sagt der Heilige Geist, denn die Freude des Herzens ist das Leben der Seele, ein unerschöpflicher Schatz der Heiligkeit, während die Traurigkeit den langsamen Tod der Seele bedeutet und zu nichts nütze ist. (Pater Pio; Guten Tag, 22. April)
22.04.2019

Überlasst eure Seele nicht der Versuchung, sagt der Heilige Geist, denn die Freude des Herzens ist das Leben der Seele, ein unerschöpflicher Schatz der Heiligkeit, während die Traurigkeit den langsamen Tod der Seele bedeutet und zu nichts nütze ist. (Pater Pio; Guten Tag, 22. April)

Jesus trifft als Auferstandener drei Gruppen: die frommen Frauen, die Jünger von Emmaus und die Apostel. Sicherlich hatten die frommen Frauen mehr Glauben und begegneten dem Auferstandenen bereits am Grab. Die Jünger von Emmaus gehen von der Gegenwart Jesu an seiner Seite zu seinem Erkennen beim Brechen des Brotes über, aber die grösste Anstrengung übt der Auferstandene mit grosser Zärtlichkeit gegenüber den Aposteln aus, denen er mit göttlicher Geschicktheit hilft, vom Zweifel und vom Unglauben zur endgültigen Erkenntnis des auferstandenen Meisters überzugehen. Gesù, da Risorto, incontra tre gruppi: le pie donne, i discepoli di Emmaus e gli Apostoli. Certamente le pie donne hanno avuto più fede, a incontrare il Risorto già al sepolcro. I discepoli di Emmaus passano dalla presenza di Gesù a fianco, al suo riconoscimento nella frazione del pane, ma la fatica più grande il Risorto la esercita con grande tenerezza verso gli Apostoli, che, con divina abilità, aiuta a passare dalla delusione e dall’incredulità al riconoscimento definitivo del Maestro Risorto. (Don Pierino Galeone; 22.4.2019)
22.04.2019

Jesus trifft als Auferstandener drei Gruppen: die frommen Frauen, die Jünger von Emmaus und die Apostel. Sicherlich hatten die frommen Frauen mehr Glauben und begegneten dem Auferstandenen bereits am Grab. Die Jünger von Emmaus gehen von der Gegenwart Jesu an seiner Seite zu seinem Erkennen beim Bre