Wer wir sind

​Die geistliche Familie der Servi della Sofferenza (Diener des Leidens) wurde vom Diözesanpriester Don Pierino Galeone gegründet. Er wollte dem Vorbild und der Inspiration von Pater Pio von Pietrelcina folgen und den Dienst am Leiden für sich und seine geistigen Kinder als Zeugnis der Liebe gegenüb

Das Charisma

"Für den Leib Christi, die Kirche, ergänze ich in meinem Leib, was an den Leiden Christi noch fehlt" (Kol 1,24).Mit diesen Worten des heiligen Paulus eröffnet Johannes Paul II. das Apostolische Schreiben Salvifici Doloris, das im dritten Artikel unserer Konstitutionen zitiert wird. Unter Leiden

Spiritualität

​​​Die Servi della Sofferenza gründen ihr geistliches Leben in einem einfachen und schlichten Stil auf das Wort Gottes, das zur Erkenntnis der Wahrheit wird und sich vollständig im Kreuze Christi offenbart.Sie lieben die Kirche bedingungslos, die fürsorgliche Mutter und Garantie der Fruchtbarke

keyboard_arrow_right
03Mar
Von 15:00 bis 18:30

Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln

Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln
24Mar
Jugendtreff P. Pio in Einsiedeln
Schmiedenstrasse 23, Wohnung 3. Stock (Beata Z.), 8840 Einsiedeln

Von 15:00 bis 18:30

24Apr
Exerzitien mit Msgr. Andreas Fuchs
Gebetsstätte Wigratzbad, Kirchstraße 18, 88145 Opfenbach, Deutschland

19Jul
save the date

Von 09:00 bis 10:00

22.02.2019
Im übrigen kann ich das gar nicht glauben und dich deshalb auch nicht von der Betrachtung freisprechen, nur weil sie dir nutzlos erscheint. Die heilige Gabe des Gebets, meine gute Tochter, ruht in der rechten Hand des Heilands, und in dem Masse, wie du von dir selbst leer wirst, das heißt von der Liebe zum Körper und deinem eigenen Willen, und dich tief in die heilige Demut versenkst, wird der Herr sie deinem Herzen nach und nach mitteilen. (Pater Pio; Epistolario III, S. 979)
Im übrigen kann ich das gar nicht glauben und dich deshalb auch nicht von der Betrachtung freisprechen, nur weil sie dir nutzlos erscheint. Die heilige Gabe des Gebets, meine gute Tochter, ruht in der rechten Hand des Heilands, und in dem Masse, wie du von dir selbst leer wirst, das heißt von der Li
22.02.2019
Es gibt kein Gesetz ohne Sanktionen. Gott hat das Gesetz für die Menschen gemacht und Gott selbst wird sie richten. Non c’è legge senza la sanzione. Dio ha fatto la legge per gli uomini e Dio stesso li giudicherà. (Don Pierino Galeone; 22.2.2019)
Es gibt kein Gesetz ohne Sanktionen. Gott hat das Gesetz für die Menschen gemacht und Gott selbst wird sie richten. Non c’è legge senza la sanzione. Dio ha fatto la legge per gli uomini e Dio stesso li giudicherà. (Don Pierino Galeone; 22. 2. 2019)
21.02.2019
Die Eucharistie, das Geheimnis des Todes und der Auferstehung: Die Eucharistie ist das Sakrament der Liebe, denn in der Eucharistie erneuert sich das Geheimnis des Todes, dieser völligen Trennung von dem, was uns von Gott trennt. Die Eucharistie ist das Sakrament der Auferstehung, um uns ganz mit Gott, mit den Mitmenschen und mit der ganzen Schöpfung zu vereinen, da wir in der Eucharistie die Liebe erneuern, um im Gehorsam Christus zu dienen, sein Leben in uns zu tragen und somit zur Sünde sterben. Don Pierino Galeone Hl. Pater Pio: Was mich aber am meisten quält ist der Gedanke an Jesus im Heiligen Altarsakrament. Das Herz fühlt sich wie von einer höheren Macht angezogen, ehe es sich am Morgen mit ihm im Sakrament vereint. Ich habe einen solchen Hunger und Durst, bevor ich ihn empfange, dass nicht viel daran fehlt, dass ich vor Kummer sterbe. Und eben deshalb, weil es mir unmöglich ist, mich mit ihm zu vereinigen, bin ich gezwungen, auch wenn ich Fieber habe, hinzugehen, um mich von seinem Fleisch zu nähren. Doch statt dass dieser Hunger und Durst gestillt wird, nachdem ich ihn im Sakrament empfangen habe, wächst er immer weiter an. Wenn ich dann im Besitz dieses höchsten Guts bin, ist mein Glück vollkommen, und es fehlt nicht viel, dass ich zu Jesus sageg: enug, ich kann es wirklich fast nicht mehr aushalten. Ich vergesse beinahe, auf der Welt zu sein; Herz und Verstand haben keine Wünsche mehr, und manchmal fehlt in mir für lange Zeit selbst der Wille, etwas anderes zu wünschen. (Briefe 1, Brief 31)
Die Eucharistie, das Geheimnis des Todes und der Auferstehung: Die Eucharistie ist das Sakrament der Liebe, denn in der Eucharistie erneuert sich das Geheimnis des Todes, dieser völligen Trennung von dem, was uns von Gott trennt. Die Eucharistie ist das Sakrament der Auferstehung, um uns ganz mit Go

Zeitschrift

Podcast

Play
am 22.02.2019
AW PP 923 Werdet nie müde gegen das Böse zu kämpfen Don Pierino ...

AW PP 923 Werdet nie müde gegen das Böse zu kämpfen Don Pierino Galeone MP.mp3

Play
am 22.02.2019
SK PP 326 Das aufrechte Gewissen Don Pierino Galeone CB.mp3

SK PP 326 Das aufrechte Gewissen Don Pierino Galeone CB.mp3

Play
am 21.02.2019
SK PP 325 Die Verantwortung ist die Antwort vor Gott Don Pierino ...

SK PP 325 Die Verantwortung ist die Antwort vor Gott Don Pierino Galeone CB.mp3